Montag, 26. Mai 2014

Book: Die Analphabetin, die rechnen konnte

Klappentext


Mit fünf fing sie an zu arbeiten, mit zehn wurde sie Waise, mit fünfzehn von einem Autor überfahren. Im Grunde deutete alles darauf hin, dass Nombeko ihr Dasein in ihrer Hütte im größten Slum Südafrikas fristen und sehr früh sterben würde.
Wenn sie nicht die gewesen wäre, die sie war - aber die war sie eben: Nombeko war die Analphabetin, die rechnen konnte.

Der neue Roman von Jonas Jonasson - so originell, verrückt und liebenswert wie "Der Hundertjährige"!



Die junge Nombeko kann zwar nicht lesen, ist aber ein Rechengenie und hebt - obwohl sie im größten Slum Südafrikas lebt - mal kurz die Welt aus den Angeln. Und das als Latrinenträgerin.
Als sie nach einem Unfall zu einem mehrjährigen Arbeitsdienst bei einem einfältigen Ingenieur gezwungen wird, ist Nombeko fast zufällig am Bau nuklearer Sprengköpfe beteiligt. Kurz darauf führt sie gekonnt Verhandlungen mit den Mächtigen der Welt und setzt sich nach einem besonders brisanten Geschäft nach Schweden ab. Dort begegnet ihr ganz unerwartet die große Liebe in der Gestalt eines jungen Mannes namens Holger. Diese neue Erfahrung bringt nicht nur Nombekos Leben, sondern nebenbei auch noch die gesamte Weltpolitik durcheinander. Bis sie sich am Ende mit einem König und einem Ministerpräsidenten im Laderaum eines Lieferwagens wiederfindet. Und in diesem Moment schwebt die ganze Welt, wie wir sie kennen, in höchster Gefahr...



Spitzzüngig und mit seinem einzigartigen Humor rechnet Jonas Jonasson in seinem neuesten Roman mit dem Fundamentalismus in all seinen Erscheinungsformen ab. Mit Nombeko hat er eine grandiose Heldin erschaffen, die unfassbar mutig und wunderbar respektlos gegen die großen und kleinen Stolpersteine im Leben ankämpft.

http://www.amazon.de/gp/product/3570585123/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=3570585123&linkCode=as2&tag=princessluvya-21
Informationen
Autor: 
Preis:
 
Seiten:

Originaltitel:
Ersterscheinung:
Verlag: 
ISBN:


Liebe:
 
Spannung:
 
Spaß:


Gesamteindruck:
Jonas Jonasson
19,99
448
Analfabeten som kunde räkna,
15. November 2013
carl's books
978-3570585122

*** *

*



Eigene Meinung
Zunächst einmal muss ich gestehen dass das Buch ein Geschenk war und ich es mir vermutlich niemals selbst gekauft hätte. Ein politisches Buch über Südafrika und Nuklearwaffen? Bäh. Ich wurde überrascht und das nicht nur ein bisschen positiv, sondern das Buch hat mich absolut in den Bann gezogen. Nun kannte ich "Den Huntertjährigen" noch nicht, wusste nur dass es lustig war, aber "Die Ananlphabetin" übertraf alle meine Erwartungen. Es war zwar in vieler Hinsicht unrealistisch und durch zufälligen Begegnungen und dem schlauen Handeln der Protagonistin wurde die Spannung stetig oben gehalten. Für viele war es vielleicht etwas zu viel des guten, wenngleich es wirklich abstruse Erlebnisse waren, fand ich das Buch in vielen Fällen durchaus realistisch.
Ich kann nur wiederholen dass es wirklich eine faszinierende Geschichte war die ich schneller verschlungen habe als so einige meiner Lieblingsbücher. Vieles ließ mich schmunzeln und anderes einfach das Buch nicht zur Seite legen. Super fand ich auch die Kapitel-Aufteilung, da es mehrere kleine Abschnitte hatte kam man fix wieder in die Geschichte hinein, falls man es dann doch mal beiseite gelegt hatte.


FAZIT: Unglaubliche Story, wie Sie abstruser, faszinierender und witziger nicht sein könnte. Wirklich spannend und fesselnd geschrieben, ich kann es wirklich nur jedem ans Herz legen.

3 Kommentare:

Das Buch selbst ist wirklich nicht schlecht, im Vergleich zum Hundertjährigen jedoch, also im Vergleich zum ersten Band, ist es grottenschlecht :/ Die Geschichte selbst ist total abgeschaut, und wenn man das erste Buch kennt, überrascht einen nichts..
Selbst bin ich vom Buch nicht sooo überzeugt..

cool danke für die Rezension

Hallo,
ich habe das Buch meiner Mutter geschenkt, selber aber noch nicht gelesen. Bin jetzt ein wenig hin und her gerissen....Aber ich denken ch werd es mir mal zu Gemüte führen.
Ich verbleibe mal als Leser auf deinem Blog. Vielleicht hast du ja mal Lust und Zeit auf meinem vorbeizusehen.
http://fingerbluetentraeume.blogspot.de

Liebe Grüße :)

Kommentar veröffentlichen