Montag, 7. Oktober 2013

Kürbis-Zucchini-Suppe


Es wird langsam kälter, die Blätter färben sich und die Tage werden eindeutig kürzer. Die Lust auf eine leckere Kürbissuppe steigt im Herbst ungemein, also geht man zum Wochenmarkt, kauft sich einen Hokkaido und bittet den Liebsten ihn zu zerkleinern *hihi* wie ihr sicher selbst wisst sind die nämlich sehr robust. Ich für meinen Teil habe es noch nicht herausgefunden wie Frau ihn am besten verkleinert. - Geviertelt war er nun also schon vom Freund, die restliche Arbeit wird mit einer lieben Freundin, einem Brotmesser und einer Brotscheidemaschine geteilt^^

Da ich es gerne simpel mag, gibt es nun auch einfach das simple Rezept dazu:

Zutaten (für 4 Personen):
1 Hokkaido, 1 Zucchini gewürfelt (wer mag kann naürlich auch Möhren, Paprika und Ingwer dazu tun)
1/2 bis 3/4 Liter Brühe, 1/2 Dose Kokosmilch (oder wenn euer Topf größer ist als meiner gerne auch eine ganze)
zum Würzen: rote Currypaste, Salz, Pfeffer, Curry, Piment, Öl
für das Topping: Nuss-Kern-mischung, Speck, getrocknete Tomaten

Zubereitung:
Die Kürbiswürfel mit dem Öl anbraten und mit der Brühe ablöschen, ca. 20 Minuten köcheln lassen.
Zucchinistückchen hinzufügen und weitere 5-10 Minuten weiter köcheln. Nun alles pürieren.
Dann die Kokosmilch dazu geben, mit den Gewürzen abschmecken und noch einmal kurz aufkochen lassen.


Für das Topping einfach die getrockneten Tomaten zerkleinern und alles zusammen kurz in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten.

Fertig ist ein kinderleichtes und dennoch köstliches Rezept. Was sagt Ihr?
Wie bereitet Ihr eure Kürbissuppe zu und hat noch jemand einen guten Tipp zur Zerkleinerung??

5 Kommentare:

Das sieht so unglaublich lecker aus! Speck würde ich persönlich weglassen, aber Kokosnussmilch und Currypaste hört sich super an!

Das sieht sehr gut aus. Werd ich mal ausprobieren mit der Kokosmilch.
Zum Zerkleinern nehm ich ein großes Keramikmesser. Ich lass das ungerne meinen Freund machen, der verletzt sich da nur. ;)

Boah, sieht das lecker aus! Ich habe für heute Abend auch Kürbissuppe geplant, allerdings ohne Kokosmilch - deine Version klingt auf jeden Fall sehr köstlich, die werde ich dann als nächstes ausprobieren :-)

Hallo Mary,
deine super sieht super lecker aus (und klingt auch so). Ich bin ja gegenüber Kürbis immer etwas skeptisch, aber seit ich in diesem Jahr eine köstliche Suppe von meiner Mutti mit Chili und sonstigen Gewürzen probiert habe, bin ich eindeutig offen für mehr! Vielen Dank also für das Rezept - das werde ich auch mal ausprobieren.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!
Liebste Grüße,
Sarah

mmmh, sieht DAS lecker aus! ich liebe kürbissuppe... ich koch sie recht ähnlich, bei mir kommen nur noch zitronengras, ingwer und chili mit rein.
herbstlichherzliche grüße & wünsche
amy

Kommentar veröffentlichen