Montag, 30. September 2013

Book: Bis dass ein Mord uns scheidet


Klappentext

Der zweite Fall für Samantha Shaw, die smarte Detektivin wider Willen.

Als Smantha Shaw eine Kundin Ihrer Heiratsvermittlung erwürgt auffindet, will sie nichts mit dem Fall zu tun haben. Doch dann bittet der Hauptverdächtige auf eher uncharmante, aber überzeugende Weise, den wahren Täter zu suchen. Schon bald glaubt Sam, das Motiv für die Tat gefunden zu haben: Untreue und Eifersucht. Ein trügerischer Schluss, denn Sam übersieht, dass das richtige Motiv nicht immer zum richtigen Täter führt.


Informationen
Autor: 
Preis:
 
Seiten:

Originaltitel:
Ersterscheinung:
Verlag: 
ISBN:


Liebe:
 
Spannung:
 
Spaß:


Gesamteindruck:
Jennifer Apodaca
unterschiedlich
446
Dying to Meet You
Original 2003 / Deutschland 2005
Universo
978-3442460786

** *
*
** *

**



Eigene Meinung
Der Stil blieb auch dem 2. Buch treu, spannend, witzig und sexy. Natürlich rätselt man auch hier die ganze Zeit darüber mit, wer letztendlich der Mörder war und bleibt unweigerlich hinter der tollpatschigen Spur der Protagonistin. Trotz der relativ durchgehenden Spannung bleibt es aber leichte Frauenkost und eher ein Roman für nebenbei.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen