Donnerstag, 8. November 2012

Ein Wunder ist nichts dagegen


Klappentext

Vor ihrem Studium in Chicago hat Arlene Fleet Gott drei Dinge versprochen: Sie wird keinen Sex mehr haben, sie wird nicht mehr lügen, und sie wird niemals mehr in ihre Heimatstadt in Alabama zurückkehren. Alles, was sie im Gegenzug dafür erwartet, ist ein Wunder: dass die Leiche von Jim Beverly nie gefunden wird. Jetzt, zehn Jahre später, hat Gott den Deal gebrochen. 



Informationen
Autor: 
Preis:
 
Seiten:

Originaltitel:
Ersterscheinung:
Verlag: 
ISBN:


Liebe:
 
Spannung:
 
Spaß:


Gesamteindruck:
Joshilyn Jackson
8,95 Euro
330
Gods in Alabama
2005 / Deutsch Mai 2009
Fischer
978-3596183371

* *

* *

**



Eigene Meinung
Sie hat der Vergangenheit abgeschworen. Das Ereignis, welches Sie zu einem komplett anderen Menschen gemacht hat, versucht Sie so gut es eben geht zu verdrängen. Nach und nach wird eine unglaubliche Story der Vergangenheit preisgegeben, bei der man zunächst erst einmal schlucken muss.
Parallel dazu wie sich alles auf die Gegenwart ausgewirkt hat. "Wie fing alles an" lässt die Autorin die Leser raten. Eine gutes, Überraschendens Ende nach den ganzen Unglücken und einigen verständlichen, aber kuriosen Handlungen der Protagonistin. Auf jeden Fall lesenswert.

Fazit **
Mal ein Frauenroman der etwas anderen Sorte, mit viel Witz und dennoch höchst tragisch.

2 Kommentare:

Hi :)

Also ich mache keine regelmäßigen Blogvorstellungen, nur wenn ich mal wirklich Zeit dafür habe und Lust :)

Liebe Grüße, Sophie

huhu,
danke für deinen kommentar :)
also ich habe leider noch keine SLR, knipse mit ner digitalkamera von canon . dann bearbeite die fotos noch etwas mit Photoshop und das wars. :-) lust auf bannertausch bei blogging friends? :)

Kommentar veröffentlichen