Freitag, 6. Juli 2012

Bloginterview mit Colour of my Pictures

Heute möchte ich euch einen wundervollen Blog vorstellen. Ich hatte nämlich die Ehre mit Steffi von Color of my Picture ein gegenseitiges Bloggerinterview zu machen. Ich selbst schaue erst seit etwa einem halben Jahr regelmäßig bei ihr vorbei, aber es lohnt sich, lest selbst:

Hallo Steffi, stelle dich und deinen Blog doch bitte kurz vor! Was zeichnet DICH aus, was macht deinen Blog besonders?
Ich bin ein sehr fröhlicher, lustiger, zwar tollpatschiger aber kreativer Mensch, der ein Auge auf die kleinen Dinge im Leben wirft, die Natur liebt und unglaublich gern fotografiert. Mein Wesen und meine Stärken und Interessen kommen in meinen Blog sehr gut zur Geltung. Mein Blog ist ein Ort an dem ich mich kreaitv ausleben kann und ermöglicht mir, mit vielen anderen Menschen in Kontakt zu treten und neue Ideen zu schöpfen.



Color of my Picture ist ein kreativer und poetischer Name, hat deine Liebe zur Fotografie dich auf diesen Namen gebracht?
Ehrlich gesagt, Nein. Ich habe zuerst den Blog mit meiner Schwester zusammen geführt. Das was etwa vor einem Jahr. Wir wollten unsere Werke, Zeichnungen ect. auf dem Blog präsentieren. Color of my Pictures meint die Farben die sich auf unseren Bildern befinden. Den Name fanden wir damals passend. Immer mehr fing ich dann an verschiedene Dinge zu fotografieren, weil ich zeitlich es nicht immer schaffte ein Bild zu zeichnen. Der Name passt auch sehr gut zur Fotografie. Daher wurde die Fotografie das Hauptthema meines Blogs. Meine Schwester entschied sich später einen eigenen Blog zu erstellen.



Du bietest deinen Lesern immer so wundervolle DIY, Rezepte und Fotografien und das beinahe täglich. Woher holst du deine Inspirationen und wie schaffst du es deinen Blog so regelmäßig zu pflegen?
Ganz klar, aus dem Internet und  aus Zeitschriften. Ich überlege meist zuerst was könnte meine Leser interessieren, was könnte ich auch gebrauchen und dann gehts los. Ich schaue im Internet mir Bilder an und nach und nach entsteht dann halt die Idee.
Für meinen  Blog, versuche ich mir jeden Tag etwas Zeit zu nehmen. Wenn ich Schule habe, ist das kein Problem. Aber in den letzten 5Wochen Praktikum, musste ich viele Posts abends vorbereiten. Ich nehme mir am Tag ca. 1-2h. In der Zeit werden Bilder bearbeitet, Kommis beantwortet, der Post geschrieben. Wenn ich mal etwas mehr Zeit habe, dann bereite ich Post vor und beschäftige mich mehr mit meinem Blog. :) Man muss einfach einen Rhythmus finden.




Was ist dir beim Bloggen besonders wichtig?
Beim bloggen ist mir wichtig, dass ich offen bin aber gleichzeitig nicht so viel von mir preis gebe. Meine Privatsphäre ist mir schon sehr wichtig. Beim Bloggen ist mir außerdem wichtig, dass das Design zu mir und meinen Themen passt. Freundlich, harmonisch, offen und kreativ. Ich versuche auch darauf zu achten, dass die Themen abwechslungsreich sind, damit der Blog auch interessant bleibt.



Kannst du meinen Lesern noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben?
Gerade für die die mit dem Bloggen beginnen, kann ich empfehlen: Gebt nicht auf! Es dauert seine Zeit bis sich alles einspielt. Bis der Blog so wird, wie man ihn will und er auch euch wiederspiegelt. Es dauert auch seine Zeit, bis Leser kommen und Kommis geschrieben werden. Seit stehts freundlich und nehmt jedes Kommi als Geschenk an. Tauscht euch aus zu einen Thema und knüpft Kontakte. Seid ihr selbst und versucht nicht jemand zu sein, der ihr gar nicht seit. Habt Spaß am bloggen und denkt nicht jeden Tag daran: Heute muss ich einen Leser mehr bekommen. Es bringt nichts. Für das Bloggen benötigt man sehr viel Zeit und sehr viel Geduld. :)



Ich bin überzeugt, dass nun einige, die Ihren Blog noch nicht kannten neugierig geworden sind. Dann solltet ihr unbedingt Bei Color of my Picture vorbei schauen, dort findet ihr dann auch mein Interview ;)

Und falls ihr durch diesen Post angeregt seid selbst mal ein Bloginterview zu geben/bekommen dann meldet euch einfach ;)

5 Kommentare:

es ist sehr schön geworden =) hat echt spaß gemacht^^

lg steffi

Mit Kokos stell ich mir die Bananenmuffins auch super lecker vor :)

Und jetzt werd ich mir mal den Blog von Steffi genauer ansehen. Die Fotos machen ja schon mal Lust auf mehr :)

Liebe Grüße und ein feines Wochenende wünsch ich dir!
Anne

Tolles Interview! Und die Food Bilder sehen soo lecker aus..

Ich gebe ja eigentlich immer nur Interviews.Bekommen würde ich gerne mal eins :)

Super schöne Vorstellung. Ich mag solche Interviews ja immer total gerne - da man da am meisten über den Blogger erfährt und sich auch jeder selbst so darstellen kann, wie er es möchte.

Danke auch für dein Kommentar. Ich habe es auch immer seit der 1.Staffel geschaut und sie hatten ja auch ein paar gute Bands wie die No Angels, Monrose oder Bro'Sis aber danach ging es dann etwas bergab und man verschenkte viel Potential. Wenn ich die Bands sehe die in amerikanischen Castingsshows entstehen und wie gut da jedes einzelne Mitglied singen kann, dann hoffe ich immer dass das bei uns auch so ist. Aber irgendwie enttäuscht es mich dann und ärgert mich auch, wenn mann wieder nur Mittelmaß zulässt.

Lg Nicole

Kommentar veröffentlichen