Dienstag, 15. Mai 2012

Haushaltsbuch

Auf meiner 101-Liste ist es bereits abgehakt: Erstelle ein Haushaltbuch und führe regelmäßig Buch über ein und Ausgaben.



Gestaltet war es fix, ich brauchte ja quasi nur 5 Spalten für Datum, Plus/Minus, Was gekauft wurde und die Gesamtsumme, die sich in der Kasse befindet. Dann habe ich einfach 1x den Umschlag und 8x den Innenteil (Mai-Dezember) ausgedruckt, die Seiten zusammen geklebt und in der Größe einer A5-Broschüre zusammen genäht. Trotz des doch semiprofessionellen Teils, des Druckens, Nähens und Klebens finde ich es recht gut gelungen.



Was haltet ihr davon? Würdet ihr auch so ein Buch für eure interne Haushaltskasse, oder generell über euer Taschengeld führen? Dann habe ich da tatsächlich was für euch: Meine Vorlage zum Download!


Es gelten die üblichen Regeln: 
// Copyright Maria M. © april28.de.tc // nur zur Privatnutzung // nicht für kommerzielle Zwecke // nicht zum Weiterverkauf gedacht // nicht als eigenes ausgeben // Darf gern mit Backlink hier her bei euch verlinkt werden //

14 Kommentare:

Als Beautyaufbewahrung eignen sich die douglasboxen bestimmt, man muss nur Platz dafür haben - den ich definitiv nicht habe. Außerdem hat Douglas die Größe umgestellt, weshalb ich die ganzen alten Boxen rausgeschmissen habe. Alle hatten unterschiedliche GRößen, woraus man auch nichts gescheites basteln kann ;)

Gute Idee mit der Haushaltskasse und der Übersicht. Ich führe selber seit drei Jahren ein Haushaltsbuch, jedoch mit einer Software. So habe ich im Überblick, wieviele Ausgaben ich im Monat/Jahr für was habe und wieviel unterm Strich bei der Einnahmen/Ausgabenrechnung übrig geblieben ist - oder nicht +g+
Es ist auch eine gute Planungsgrundlage, wenn man dann in eine eigene Wohnung zieht.

Hi Liebes,...
ersteinmal dank ich dir für deinen lieben Kommentar und darüber dass dich interessiert wie es so vorran geht. :)
Ich werde, denk mal heute noch, einen POst verfassen mit einigen näheren Informationen... :)

Bis dann erstmal. ;)

{Hugs & Kisses} ♥ Steffi

Ich hatte gestern eins in der Hand :D Habs aber dann doch nicht gekauft.Aber mein Freund und ich waren uns einig, das wir ein Hazshaltsbuch macheb wenn wir zusammen ziehen.Ich find so eine Übersicht wichtig.Im Moment klappts bei mir aber auch ohne ganz guf ;)

Grundsätzlich die Idee ist gut, dann sieht man mal, wo die ganze Kohle hinsickert.
Aber ich merke bei mir, dass ich ganz schnell in eine ziemlich zwanghafte Art verfalle, wenn ich mein Geld kontrolliere. Ich schau monatlich immer, wie viel ich für was "festlege" und schon das ist grenzwertig. Ich fang dann an zu rechnen, zu schieben, umzulegen usw. Das stresst mich irgendwie total XDD
Also ist mein derzeitiger Plan: Am Anfang des Monats eine gewisse Summe beiseite legen, die Rechnungen bezahlen und der Rest kann verkloppt werden.

Wenn ich endlich einen eigenen Haushalt fuehre, moechte ich mir auch ein Haushaltsbuch anlegen. Momentan gebe ich naemlich viel zu viel Geld aus :(

ach, ich glaube, sobald ich in meiner ersten eigenen wohnung wohne, sollte ich mir sowas wohl auch anschaffen. ;)

Okay dann mein absoluter Tipp: frühstücken! Wichtigste Mahlzeit des Tages bei der man auch am meisten essen darf. Kleine Eselsbrücke: Morgens wie ein Kaiser, Mittags wie ein König, Abends wie ein Bettler (essen). ;) Für mehr Tipps bin ich auch gerne offen da ich noch nicht wirklich raus gefunden habe was "gesundes essen" heißt.

DAs ist eine gute Idee... Ich habe immer mit Heften versucht ein Haushaltsbuch zu führen, aber das ist immer so naja.. aber wenn man selbst eins bindet, dann ist vll der ansporn mehr da ;)

Lg Lilli
http://lillicious-blog.blogspot.de/

eine gute idee ic habe die letzten minate bei meinem journak auch ein shoppingausgabeseitchen gemacht..aber ohne haushaltssachen...

Sehr schöne Blog-Gestaltung! Ich führe auch seit einiger Zeit ein Haushaltsbuch und habe gelernt, dass auch Kleinigkeiten sehr ins Gewicht fallen können;)

Hui, ich find´s toll, dass du uns die Vorlage zur Verfügung stellst :)
Ich will schon seit Ewigkeiten ein Haushaltsbuch einführen, denn wir geben definitiv zu viel Geld aus...hier mal Klamotten, da mal was zum futtern, Benzin, Bäcker, DM usw. ;)
Und es wäre ne gute Möglichkeit, zu schauen wer wann was ausgibt, müssten dann aber natürlich beide mitziehen und ihre Sachen eintragen...

Das Haushaltsbuch war auch Teil meiner Liste. Ich mache es allerdings digital & bis heute halte ich durch :)

hab ich mir schon so oft vorgenommen und dann ungefähr 4 tage gemacht und wieder vergessen!

Also ich habe bisher grosse Schwierigkeiten mit sowas... Aber deins sieht echt schön aus.. ich machs leider nichtmal, obwohl ich in einer eigenen Wohnung lebe...

Kommentar veröffentlichen